preussen.de behauptet das Bundesland Baden-Württemberg wäre ein Staat !?

dazu gehört Georg Friedrich Prinz von Preußen im Rahmen des Musterprozesses in der Hackenheimer Rheinhessenhalle und / oder im Verfassungsgericht angehört

Baronin E r l e y ist auf Georg Friedrich nicht gut zu sprechen, Sandra adF H e i n r i c h und RSV Diplom Betriebswirt Christian Bernd A l b e r auch nicht. Dazu müßten alle Beteiligten / relevante Menschen / Personen gehört werden

***************************************************

Quelle: preussen.de

Auszug:

In der Schildkrone des großen Landeswappens von Baden-Württemberg ist das schwarz-weiß gevierte Wappen Hohenzollerns bis heute vertreten. Das Ende Hohenzollerns als staatsrechtliches Gebilde ist mit der Abstimmung zum Südweststaat am heutigen Tag des Jahres 1951 jedoch besiegelt. Ein Wortungetüm aus Baden-Württemberg-Hohenzollern wollten nur wenige und die Volksabstimmung in den vier Wahlbezirken ergibt eine Zustimmung von 69,7 Prozent zum Südweststaat. In den hohenzollerischen Städten und Gemeinden (Wahlkreis Südwürttemberg-Hohenzollern) liegt die Zustimmung zum Südweststaat mit über 90% noch höher. Bestandteil eines wiederhergestellten Staates Württemberg wollen die hohenzollerischen Bürger nicht werden und bekennen sich so zum neuen Staatsgebilde, das im April des folgenden Jahres durch die verfassungsgebende Landesversammlung als „Baden-Württemberg“ gegründet wird.

1 Kommentar

  1. das erhielt in einer offenen mail auch Ra Jens C o n r a d, anschl. tel. ich kurz mit Ihm, u. a. auch wegen Heike Werding, Elisabeth Roth ( ? ) und Pflichtverteidiger für Prinz Reuß und Oberst a. D. Max Eder, Dr. Alber, Firma Schako und Co., Er wäre bereit…, so verstand ich Ihn

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert