Strafprozess gegen Horst Mahler / Peter Frey, Julia Klöckner, Prof. Vieweg und „911“ / die Beschneidung der Juden

nachfolgendes von unten nach oben lesen, das Bundesjustizministerium hatte mich damals mehrfach auf Horst Mahler hingewiesen, als ich diese auf  den Hinweis des Kreuznachers Prof. Vieweg zu „911“ aufmerksam machte. Dazu sollen beide im Rahmen des Musterprozesses in der Hackenheimer Rheinhessenhalle gehört werden

********************************************************

Von: Stefan G. W e i n m a n n – Deutscher gem. RuStag stefangweinmann@gmail.com
An: Alois Hingerl <a.hingerl@gmx.net>;
Hans-Jürgen Beyer – Taxiunternehmer Zwickau <beyer.hj@gmail.com>;
„Klaus Dieter W e i s h e i t. Deutscher gem. RuStag“ <klausdieterweisheit@gmail.com>;
„peter michael Deutscher gem. RuStag, Staatsanwalt“ <klaus.wagenhofer56@gmail.com>;
„Klaus W e i c h h a u s, Deutscher gem. RuStag – Botschafter“ <weichhausklaus@yahoo.de>;
„Maria -Theresia Baronin E r l e y, Deutsche gem. RuStag“ <M-Th.Erley@t-online.de>;
„Christian Bernd A l b e r, RSV, Deutscher gem. RuStag“ <chr.alber@yahoo.com>;
Kanzlei | RA Jens Conrad <kanzlei@legisaction.de>;
„Wilfried Geck, Adenbach, Preuße“ <geckwilfried@aol.com>;
Wilfried Meißner <vor3.akr2014@gmail.com>
Datum: 13.01.2023, 08:14
Betreff: Re: Erfolgreiches Ende des Strafprozesses gegen Horst Mahler
  Danke ich widme dem einen Post, dazu sollte Hagen Fischer, der Bekannte von Klaus Peter W a g e n h ö f e r gehört werden, Er kennt wohl auch Christian A l b e r persönlich….
                               Gruß !  Stefan
Am Mi., 11. Jan. 2023 um 23:34 Uhr schrieb Alois Hingerl <a.hingerl@gmx.net>:
M
Ich leite weiter
Ein erfolgreiches Ende des Strafprozesses gegen Horst Mahler konnte ich nach Lektüre aller genannten Unterlagen nicht erkennen.
Was ich feststellen konnte, dass sich Mahler erfolgreich zur Wehr gesetzt hat.
Neu für mich ist, welche Bedeutung die Beschneidung für das Judentum hat – und nicht die Gene.
Demnach ist ein Mann nur dann ein Jude, wenn er beschnitten ist. Conditio sine qua non.
Wie ist es da bei Frauen?
Gesendet: Mittwoch, 11. Januar 2023 um 15:37 Uhr
Von: „Ernst Cran“ <derpatriot56@gmx.de>
An: „Ernst Cran“ <derpatriot56@gmx.de>
Betreff: Erfolgreiches Ende des Strafprozesses gegen Horst Mahler

Ich leite weiter:

—–Original-Nachricht—–

Betreff: Erfolgreiches Ende des Strafprozesses gegen Horst Mahler

Datum: 2023-01-11T11:21:39+0100

Von: „Horst Mahler“ <horst_mahler@yahoo.de>

An: „Horst Mahler“ <horst_mahler@yahoo.de>

 

Information „an den, den  es angeht“

Der Strafprozeß gegen das Werk von Horst Mahler „Das Ende der Wanderschaft – Gedanken über Gilad Atzmon und die Judenheit“ vor der 10. Großen Strafkammer des Landgerichts Potsdam – 210 KLs 8/20 – ist  am 10. Januar 2023 mit der Auslieferung des Verfassers in die Willkür des „Zentralrates der Juden in Deutschland“ von einem Justizspektakel in ein orchestriertes Verbrechen der Rechtsbeugung und Nötigung in einem besonders schweren Fall übergegangen.

Die Einzelheiten ergeben sich aus der verlinkten Strafanzeige gegen Frau Müller, Vorsitzende Richterin beim Landgericht. Eine Übersicht über die Lage ist mit dem ebenfalls verlinkten „Schreiben an die Beisitzer“ gegeben.

Ein Besuch der Seite „Die Stimme Amaleks durch Horst Mahler“ https://das-ende-der-wanderschaft.com/ verschafft Einblick in die von dem Verfasser verfolgten Ziele.

 

https://das-ende-der-wanderschaft.com/content/Schreiben-an-die-Beisitzer.pdf

 

https://das-ende-der-wanderschaft.com/content/Strafanzeige-gegen-Richterin.pdf

 

https://www.juedische-allgemeine.de/politik/prozess-gegen-horst-mahler-geht-in-die-verlaengerung/

1 Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert